Download

 

 




Cobbelsdorf



Liste der denkmalgeschützten Objekte in St. Johann im Walde



Pleasant View Township, Macon County, Illinois



Häufig gestellte Fragen 

       


    Allgemeines 


    Zunächst eine generelle Klarstellung zu dem was Earth-Dots.de ist und wer dahinter steckt:
    Earth-Dots ist ein privates Projekt von Christian Altrichter. Earth-Dots.de ist in keiner Form mit dem Unternehmen Google, Inc. verbunden oder gar mit diesem gleichzusetzen - was aus monetärer Sicht  wirklich schade ist ;). 
    Grundlage für Earth-Dots.de bildet die kostenlose Software Google Earth, welche von Google, Inc. für Jedermann frei zur Verfügung gestellt wird. Außerdem bietet Google jedem Nutzer kostenlos die Möglichkeit mit Hilfe einer Schnittstelle zur Anwendungsprogrammierung, der sog. API (application programming interface) die Produkte von Google in die eigene Internetseite einzubinden. Earth-Dots.de macht sich die von Google zur Verfügung gestellten APIs von Google Earth und Google Maps zu nutze, um das Angebot von Earth-Dots.de zu erstellen. Earth-dots.de basiert also ausschließlich auf den technischen Möglichkeiten die Google, Inc freiwillig und kostenlos jeder Person auf dieser Welt anbietet!



    1. Wie erstelle ich einen neuen Beitrag?


    Dieser Frage ist unser Nutzer KARLO schon mal auf den Grund gegangen und hat sie in einem Forum-Post wie ich finde anschaulich erklärt.
    Hier steht wies funktioniert!

    Außerdem hat BACHLAUF ebenfalls im Forum die Erstellung eines Streetview-Beitrags anschaulich skizziert.

    Danke an die beiden für ihre Mühe!




    2. Earth-Dots.de bietet so viele Informationen, kann ich diese tatsächlich vollumfänglich kostenfrei nutzen?


    Ja, alle Daten auf unseren Seiten können Sie völlig kostenfrei anschauen und herunterladen. Dazu müssen Sie noch nicht einmal registriert sein. Eine Registrierung wird erst dann erforderlich, wenn Sie selbst aktiv am Aufbau von Earth-Dots.de teilnehmen wollen. Aber auch dann gilt: Die Registrierung bindet Sie an nichts und ist auch völlig kostenlos! 

    Und bitte beachten Sie, dass alles Bildmaterial auf dieser Internetseite nicht Earth-Dots.de gehört. Sollten Sie also Screenshots (Bildaufnahmen) von Earth-Dots.de machen und wollen diese veröffentlichen, so müssen Sie zunächst beim Rechteinhaber um Erlaubnis anfragen. Wer Rechteinhaber ist, kann im Zweifel bei Google, Inc. angefragt werden.

     



    3. Ich habe mir die aktuelle Version von Google Earth heruntergeladen. Das Bildmaterial scheint aber veraltet. 

    Von wann ist das Bildmaterial und warum ist es nicht tagesaktuell?

    Google hat hierzu selbst Stellung genommen: „Google Earth erwirbt das beste Bildmaterial, das erhältlich ist. Das Durchschnittsalter liegt bei einem bis drei Jahren. Diese Informationen wurden über einen gewissen Zeitraum zusammengetragen und sind naturgemäß nicht in "Echtzeit" verfügbar. So ist es beispielsweise nicht möglich, Veränderungen in den abgebildeten Gebieten in Echtzeit zu sehen. [...] Google ergänzt die Daten in seiner [...] Primärdatenbank regelmäßig.“

    In der Rubrik „Aktuelles“ informiert Earth-Dots.de stehts aktuell und ausführlich zu neuen Aktualisierungen die es innerhalb von Google Earth gegeben hat!

    Informationen zum Anbieter des Kartenmaterials sowie zum Erstellungszeitpunkt finden Sie innerhalb von Google Earth am unteren Bildrand, wie in nachstehendem Bildausschnitt zusehen ist:

     

    In der linken Bildhälfte können Sie die Unternehmen ablesen die Lizenzgeber des Bildmaterials sind. Hier wären das, AeroWest, COWI A/S DDO sowie Tele Atlas. 

    Am unteren Bildrand können Sie das Datum der Erstellung der Aufnahme ablesen. In diesem Fall wäre es der 25. August 2007.

    Die Bildrechte liegen hier also zunächst beim Lizenznehmer Google und insbesondere bei den drei obengenannten Unternehmen. Nicht aber bei Earth-Dots.de! 

     


    4. Kann ich via Earth-Dots.de Satellitenaufnahmen käuflich erwerben?


    Nein. Wie oben dargelegt nutzt Earth-Dots.de ausschließlich die Daten die Google, Inc. zur Verfügung stellt. Sollten Sie spezifisches Kartenmaterial erwerben wollen so bietet es sich an am unteren Bildrand innerhalb von Google Earth nachzulesen von welchem Anbieter Google, Inc. selbst die Bilder bezieht. Dort können Sie anfragen, ob Sie Bildmaterial erwerben können. 

    Für Deutschland konnten wir insbesondere folgende Unternehmen bestimmen die Satellitenaufnahmen gewerblich veräußern: 

    AeroWest
    GeoContent 
    DigitalGlobe 
    Luftbild-Bertram
    scilands GmbH 
    GTA Geoinformatik GmbH
    Geosystems Gesellschaft für Vertrieb und Installation von Fernerkundungs- und Geoinformationssystemen mbH 
    Euromap Satellitendaten-Vertriebsgesellschaft mbH 



    Nachstehende Liste zeigt an von welchen Anbietern für  welche Regionen Google, Inc. weltweit sein Kartenmaterial bezieht. Die Liste erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. 



    Aerodata International Surveys - Niederlande, Belgien (Brüssel, Antwerpen), Timbuktu (Mali)
    AeroWest - Deutschland
    Ajuntament de València, Instituto Cartográfico Valenciano - Valencia, Spanien
    AMBAG - Santa Cruz, Kalifornien
    Àrea de Cartografia del Govern d`Andorra - Andorra
    Bergen kommune - Bergen, Norwegen
    Bluesky - London, New York (Kings, Queens, Bronx, Richmond), New Jersey (Bergen)
    City of Bellevue - Bellevue, WA, USA
    City of Glendale - Glendale, CA, USA
    City of Thousand Oaks - Thousand Oaks, CA, USA
    Cnes/Spot Image - Frankreich, Spanien, Belgien, Luxemburg, Italien, Österreich (Tirol + Kärnten), Portugal, Jersey, Guernsey, Tunesien, Syrien
    COWI A/S, DDO - Dänemark
    Digital Earth Technology - Japan
    DigitalGlobe - Weltweit
    Dütschler & Naegeli / Perrinjaquet AG - Thun, Schweiz
    First Base Solution - Ontario entlang des Lake Ontario (Toronto)
    Gemeente Apeldoorn - Apeldoorn, Niederlande
    GeoContent - Deutschland
    Geozen - Bern, Schweiz
    Google Earth Blog - Las Cruces Municipal Airport
    GRAFCAN - Kanarische Inseln
    Houston - Galveston Area Council - Alle Countys um Houston, Texas
    Image Horizons Regional Consortium - Manawatu Wanganui, Neuseeland
    Image Island County - Island County, USA
    Image Landsat Image Mosaic of Antarctica Project - Antarktis
    Image MassGIS, Commonwealth of Massachusetts EOEA - Massachusetts (US-Bundesstaat)
    Image NASA: Ozeane zb Pazifik und alle anderen großen Gewässer Schwarzes Meer etc.
    Image PA Department of Conservation and Natural Resources-PAMAP/USGS - Pennsylvania (US-Bundesstaat)
    Image RIGIS - Rhode Island, USA
    Image WMU - Kalamazoo, USA
    IMTCAN - Downtown, Vancouver (Kanada), Region südlich von Hope, BC, Kanada
    IndianaMap Framework Data - Indiana (US-Bundesstaat)
    Infoterra Ldt & Bluesky - England & Wales
    Institut Cartogràfic de Catalunya - Katalonien
    Jackson County GIS - Jackson County (Oregon, USA)
    Josephin County GIS - Josephin County (Oregon, USA)
    Kanton Solothurn - Kanton Solothurn, Schweiz
    Landeshauptstadt Stuttgart - Stuttgart, Ludwigsburg
    Maine Office of GIS - Südwest Maine (US-Bundesstaat)
    Metro, Portland Oregon - Portland (Oregon, USA)
    Municipality of Umeá - Umeá, Schweden
    Nanaimo - Nanaimo, Kanada
    New York GIS - New York (US-Bundesstaat)
    Olig - Horgen, Schweiz
    PA DCNR-PAMAP/USGS - Pennsylvania (US-Bundesstaat)
    Province of British Columbia - British Columbia (Kanada)
    Sanborn - USA
    Scankort - Dänemark
    Sinclair Knight Merz - Sydney & Newcastle, Australien
    Stadt Karlsruhe LVW - Karlsruhe
    State of Arkansas - Arkansas (US-Bundesstaat)
    State of New Jersey - New Jersey (US-Bundesstaat)
    State of Oregon - Oregon (US-Bundesstaat)
    Thames-Coromandel District Council - Thames-Coromandel, Neuseeland
    The Florida Department of Environmental Protection - Florida (US-Bundesstaat)
    The GeoInformation Group - Großbritannien
    The GeoInformation Group | Inter Atlas - Paris, Lyon
    Tiroler Landesregierung - Südosttirol
    Wellington City Council - Wellington, Neuseeland
    ZENRIN – Japan



    5. Darf ich sowohl auf Google Maps als auch auf Earth-Dots von meiner eigenen Seite aus verlinken?

    Wir können natürlich nur für Earth-Dots.de sprechen. Und dann lautet die Antwort eindeutig: JA, das dürfen Sie!

    Da Google. Inc. jedoch eine API zur Verfügung stellt, legt das bereits nahe, dass auch Google kein Problem damit haben wird, dass Sie auf Google verlinken. Das wäre auch geradezu törricht. Dennoch können wir natürlich nicht für Google sprechen!


    6. Google Earth läuft auf meinem Rechner nicht. Kann mir  Earth-dots.de helfen?

    Nein. Leider können wir keine persönliche Unterstützung geben.

    Nachstehend finden Sie aber eine Übersicht zu den Systemanforderungen unter verschiedenen Betriebssystemen. Prüfen Sie ob Ihr Rechner die Vorraussetzungen erfüllt. Außerdem können Sie spezifische Fragen gerne an die Nutzer unserer Seite richten. Stellen Sie Ihre Frage in das Forum ein.

     

    Nachfolgend finden Sie die Mindest- und die empfohlenen Systemanforderungen für Google Earth:

     

    Windows:

     

    Mindestkonfiguration:

     

    • Microsoft Windows 2000 oder XP

    • Pentium 3, 500 MHz

    • 128 MB RAM

    • 400 MB Festplattenspeicher

    • Netzwerkgeschwindigkeit: 128 Kb/s

    • 3D-fähige Videokarte mit 16 MB VRAM

    • 1024 x 768, 16-Bit-High-Color-Bildschirm

     

    Empfohlene Konfiguration:

     

    • Microsoft Windows XP oder Vista 32-Bit

    • Pentium 4 2,4 GHz+ oder AMD 2400xp+

    • 512 MB RAM

    • 2 GB freier Festplattenspeicher

    • Netzwerkgeschwindigkeit: 768 Kb/s oder schneller (DSL/Kabel)

    • 3D-fähige Videokarte mit 32 MB VRAM oder mehr

    • 1280 x 1024, 32-Bit-True-Color-Bildschirm

     

    Linux:

     

    Nachfolgend finden Sie die Mindest- und die empfohlenen Systemanforderungen für Google Earth für Linux:

     

    Mindestkonfiguration

     

    • Kernel 2.4 oder höher

    • glibc 2.3.2 mit NPTL oder höher

    • XFree86-4.0 oder x.org R6.7 oder höher

     

    Empfohlene Konfiguration

     

    • Kernel 2.6 oder höher

    • glibc 2.3.5 mit NPTL oder höher

    • x.org R6.7 oder höher

     

    Stellen Sie bitte sicher, dass Ihr Linux-Computer über ordnungsgemäß konfigurierte OpenGL-Treiber verfügt. Anderenfalls könnte Google Earth langsam arbeiten oder überhaupt nicht reagieren. Google Earth wurde auf folgenden Linux-Distributionen getestet:

     

    • Ubuntu 5.10

    • Suse 10.1

    • Fedora Core 5

    • Linspire 5.1

    • Gentoo 2006.0

    • Debian 3.1

    • Red Hat 9

     

    Google Earth wurde auf Ubuntu Version 6.06 getestet, funktioniert aber sicherlich auch auf anderen Distributionen. Hardware-Anforderungen:

     

    • CPU: 500 MHz, Pentium 3

    • Systemarbeitsspeicher (RAM): 256 MB RAM

    • Festplatte: 500 MB frei

    • Netzwerkgeschwindigkeit: 128 Kb/s

    • Grafikkarte: 3D-fähige Videokarte mit 16 MB VRAM

    • Bildschirm: 1024 x 768, 16-Bit-High-Color-Bildschirm

         

    Macintosh:  

    Nachfolgend finden Sie die Mindest- und die empfohlenen Systemanforderungen für Google Earth auf dem Mac:

     

    Mindestkonfiguration

     

    • Mac OS X 10.4.0

    • G3 500 MHz

    • 256 MB RAM (Systemarbeitsspeicher)

    • 200 MB Festplattenspeicher

    • Netzwerkgeschwindigkeit: 128 Kb/s

    • 3D-fähige Videokarte mit 16 MB VRAM

    • 1024 x 768, 16-Bit-High-Color-Bildschirm

     

    Empfohlene Konfiguration

     

    • Mac OS X 10.4.9

    • G4 1,2 GHz oder Pentium

    • 512 MB RAM (Systemarbeitsspeicher)

    • 2 GB Festplattenspeicher

    • Netzwerkgeschwindigkeit: 768 Kb/s (DSL/Kabel)

    • 3D-fähige Videokarte mit 32 MB VRAM

    • 1280 x 1024, 32-Bit-True-Color-Bildschirm

     

    Beachten Sie, dass die Grafikkarte "ATI Rage 128 Pro M3" nicht mit Google Earth funktioniert.

    Wenn auf Ihrem Computer Mac OS X 10.3.9 läuft, können Sie Ihre Software auf 10.4.0 aktualisieren, indem Sie im Apple-Menü die Option Software-Aktualisierung wählen.